Kunst & KulturTop-Meldungen

KulTour Geschichte interaktiv erleben und Literatur für alle hörbar machen: Unterwegs im Stadtmuseum Burghausen und in der Hörbücherei München e. V.

Kunstminister Bernd Sibler mit (v. l. n. r.) der Geschäftsführerin der Burghausener Touristik Sigrid Resch,  Besucherinnen und Besuchern, Museumsleiterin Eva Gilch, MdL Dr. Martin Huber und dem Ersten Bürgermeister der Stadt Burghausen Florian Schneider

Kunstminister Bernd Sibler informierte sich im Rahmen seiner Besuchsreihe KulTour im Stadtmuseum Burghausen sowie in der Bayerischen Hörbücherei e. V. über Angebote der Kulturvermittlung.

Entschädigungsfonds Fast 1,1 Millionen Euro für Burgruine Hohenberneck

Burgruine Hohenberneck

Kunstminister Bernd Sibler gibt Mittel für Instandsetzung des historischen Baudenkmals bekannt.

Kunst trotz Corona Brunnenhof Open Air 2020 – ein Signal der Solidarität mit Künstlerinnen und Künstlern

Plakatausschnitt Brunnenhof Open Air 2020

Das Brunnenhof Open Air 2020 bietet vier Wochen lang ab dem 4. September eine Bühne für 30 Konzerte von Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Bayern. Kunstminister Bernd Sibler übernimmt die Schirmherrschaft für die Konzertreihe und sichert eine finanzielle Unterstützung durch das Kunstministerium zu. Veranstalter ist der Münchener Konzertverein e.V.

Entschädigungsfonds 580.000 Euro für den Erhalt historischer Gebäude in Franken

Kunstminister Bernd Sibler gibt Fördermittel aus dem Entschädigungsfonds in Höhe von 580.000 Euro für die Instandsetzung von zwei Baudenkmälern in Mittel-und Oberfranken bekannt

Corona-Hilfe Informationen zum Hilfsprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Hier finden Sie Informationen zum Hilfsprogramm des Freistaats für freischaffende Künstlerinnen und Künstler. Eine Antragsstellung ist momentan nicht möglich, da das Programm zum 30. September ausgelaufen ist. Über nachfolgende Maßnahmen wird derzeit noch beraten. ​

Literaturförderung Übersetzerstipendium 2020 geht an Silke Kleemann

Kunstminister Bernd Sibler überreicht die Urkunde zum Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern 2020 für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer an Silke Kleemann

Das Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern 2020 für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer geht in diesem Jahr an die Übersetzerin Silke Kleemann für ihre Erstübertragung des Romans Los turistas desganados (dt. Die lustlosen Touristen) der baskischen Autorin Katixa Agirre. Kunstminister Bernd Sibler überreichte ihr Ende Juli die Auszeichnung - coronabedingt in kleinem Rahmen im Bayerischen Kunstministerium.

Alle Meldungen

Vorlese-Funktion