Studentinnen & StudentenTop-Meldungen

Hochschulreform Talente fördern und Wettbewerb stärken: Freistaat bringt umfassende Hochschulreform auf den Weg

Wissenschaftsminister Bernd Sibler stellt Eckpunkte für das bayerische Hochschulinnovationsgesetz vor

Ziel der Hochschulreform ist eine größtmögliche Freiheit für und in den bayerischen Hochschulen. Das bedeutet einen deutschlandweit einmaligen Systemwandel. Wissenschaftsminister Bernd Sibler stellte die Eckpunkte im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vor.

Hochschulen Bayern ermöglicht rechtssichere digitale Fernprüfungen: Hochschulen, Prüferinnen und Prüfer sowie Studentinnen und Studenten erhalten Planungssicherheit

Wissenschaftsminister Bernd Sibler (links) mit Prof. Dr. Dirk Heckmann

Wissenschaftsminister Bernd Sibler setzt Rechtsverordnung in Kraft und schafft damit einheitliche Regelungen für Bayerns Hochschulen bei der Durchführung von Prüfungen über das Internet. Das Wahlrecht für Studentinnen und Studenten sowie der Datenschutz sind Kernpunkte der Verordnung.

Hochschulen Ausbau der Universität Passau auf Ehret-Grundstück kann kommen

Ehret-Grundstück (blaue Markierung), eingerahmt von der Juristischen Fakultät (l.), der Fakultät für Informatik und Mathematik (o.) und dem IT-Zentrum (r.) der Universität Passau

Der Freistaat hat das sog. Ehret-Grundstück in der Innstraße 45 in Passau für den räumlichen Ausbau der Universität Passau erworben. Ende August unterzeichnete die Immobilien Freistaat Bayern (IMBY) den Kaufvertrag.

Frauenförderung Ausgezeichnete Bayerische Ingenieurinnen

Wissenschaftsminister Bernd Sibler mit den Preisträgerinnen Dr.-Ing. Michaela Schubert, Katharina Dietz, Nahid Nafez, Karolin Werthmüller und Carina Schmidt (v. l. n. r.)

Wissenschaftsminister Bernd Sibler zeichnete Ende September in München fünf Studentinnen der Ingenieurswissenschaften an den Hochschulen in Augsburg, München, Aschaffenburg, Würzburg und Bayreuth für ihre hervorragenden Hochschulabschlüsse und Promotionen aus. 

Hochschulen Live auf YouTube am Montag, 21. 09. 20, 12.15 Uhr: Infos zu digitalen Fernprüfungen für StudentInnen

Bayern leistet Pionierarbeit und schafft Planungssicherheit: Wissenschaftsminister Bernd Sibler stellt gemeinsam mit Experten für Datenschutzrecht rechtliche Grundlagen für digitale Fernprüfungen vor.  Wir laden Sie herzlich ein, die Pressekonferenz am Montag, dem 21. September 2020, um 12.15 Uhr auf YouTube zu verfolgen.

Universität Passau Ein offenes Ohr für Studentinnen und Studenten und junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler: Fragestunde mit Wissenschaftsminister Bernd Sibler an der Universität Passau

Wissenschaftsminister Bernd Sibler (4. v. l.) mit dem Präsidenten der Universität Passau Prof. Dr. Ulrich Bartosch (l.), der Vizepräsidentin Prof. Dr. Christina Hansen (2. v. l.) und Studentinnen und Studenten sowie jungen Wissenschaftler*Innen

Das digitale Sommersemester 2020 hat die bayerischen Hochschulen vor besondere Herausforderungen gestellt. Über die Erfahrungen der Studentinnen und Studenten und jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Passau mit diesem besonderen Semester und die Zukunft ihrer Universität tauschte sich Wissenschaftsminister Bernd Sibler vor Ort mit ihnen aus.

Studentenwerke Studentenwerk München: 100 Wohnheimplätze für Studentinnen und Studenten in München verlost

Wissenschaftsminister Bernd Sibler bei der Verlosung von 100 Wohnheimplätzen der Studentenwerke München per Zufallsgenerator

Das Studentenwerk München hat auch zum Wintersemester 2020/2021 100 Wohnheimplätze per Losverfahren vergeben. Wissenschaftsminister Bernd Sibler übernahm die Auslosung der glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner.

Wintersemester 2020/2021 Mehr Präsenzlehre an Bayerns Hochschulen im Wintersemester 2020/2021

Nach dem Willen von Wissenschaftsminister Bernd Sibler soll im kommenden Wintersemester 2020/2021 wieder mehr Präsenzlehre möglich sein – soweit es das infektiologische Geschehen zulässt.

Außenstelle der TH Ingolstadt Mit großen Schritten zum neuen Campus in Neuburg: Grundstückserwerb, Sanierung des Gebäudes 6 und Vereinbarung zwischen Freistaat, Stadt und Kommune auf den Weg gebracht

Wissenschaftsminister Bernd Sibler (Mitte) unterzeichnet mit Landrat Peter von der Grün (vorne l.) und Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling (vorne r.) eine Vereinbarung zwischen Freistaat, Landkreis und Stadt zum neuen Campus in Neuburg

Der Aufbau der Außenstelle der Technischen Hochschule Ingolstadt in Neuburg a. d. Donau schreitet mit großen Schritten weiter voran: Die Sanierung des ersten Gebäudes auf dem künftigen Campus, des sog. „Gebäude 6“, ist bereits genehmigt. Mit dieser guten Nachricht im Gepäck besuchte Wissenschaftsminister Bernd Sibler Ende Juli den künftigen Campus der Außenstelle der THI und unterzeichnete mit dem Oberbürgermeister der Stadt Neuburg Dr. Bernhard Gmehling und mit dem Landrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen eine Vereinbarung zwischen Freistaat, Stadt und Landkreis zur finanziellen Beteiligung von Stadt und Landkreis am Aufbau des neuen Hochschulstandorts.

Alle Meldungen

Vorlese-Funktion